Ausbaubeschreibung

 

0.1 Innenputzarbeiten

 

Innenputz

Beton- und Mauerwerkswände sowie alle Decken der Wohneinheiten erhalten einen Gipsputz, geglättet.

Die GK-Ständerwände erhalten eine taperzierfähige Spachtelung. Kantenschutzprofile werden an allen Wandaußendecken verwendet.

 

0.2 Fliesenarbeiten

 

Die Bäder und WC´s werden wie folgt mit Fliesenbelägen ausgestattet:

Böden

Die Böden erhalten einen Fliesenbelag, Material Feinsteinzeug, in Formatgrößen 60/ 30 cm.

Wände

Die Wände werden im Bereich der Objekte halbhoch und im Bereich von Duschen türhoch gefliest, Material Feinsteinzeug.

Die verbleibenden Wandflächen erhalten einen weißen Dispersionsanstrich.

 

0.3 Bodenbelagsarbeiten

 

Alle Wohn- und Schlafräume sowie Flure und Küchen erhalten PVC-Vinylbeläge auf Heizestrich verklebt inklusive Sockelleisten.

Auf den Balkonen und Terrassen werden Betonwerksteinplatten, Format 40/40 cm mit Flugentwässerung auf Stelzlager verlegt.

 

0.4 Werkstein- und Natursteinarbeiten

 

Treppenhaus-, Podest- und Flurbeläge Innen

Auf den Stahlbetontreppenläufen und Podesten wird ein Werksteinbelag verlegt, Farbton dunkel.

In den Eingangsbereichen im EG werden Innen großformatige, in den Belag eingelassene, Sauberlaufmatten mit Winkelrahmen vorgesehen.

Keller/Tiefgarage

Alle Kellerbereiche einschließlich Tiefgarage erhalten eine abschließende Beschichtung als Oberfläche [Ausnahme 3. UG]. Diese Oberflächenvergütung wird in der Tiefgarage absperrend gegen Tausalz ausgeführt. Die Markierungen der Stellplätze und Wegführungen erfolgen gemäß Farbkonzept der Architekten.
 


0.5 Haustüranlagen

 

Fensteranlagen

Die Fenster und Fenstertüren der Außenelemente erhalten eine Wärmeschutzverglasung, gemäß Wärmeschutznachweis auf Grundlage der Energiesparverordnung EnEV 2009.
Die Fenster erhalten Dreh-Kipp-Beschläge, bzw. Dreh-Beschläge oder feststehende Elemente nach Raumnutzung.
Alle Dreh-Kipp-Beschläge, bzw. Dreh-beschläge werden im EG mit einem abschließbaren Fenstergriff ausgeführt.
Alle Fenster und Türen sind mit Gummi-Lippendichtung sowie 3-fach Pilzkopfverriegelung versehen.
Material der Fenster und Fenstertüren Aluminium, pulverbeschichtet.

Haustüranlagen

Die Hauseingangstüren werden aus Aluminium, pulverbeschichtet ausgeführt.
Die Haustüranlagen der Haupteingänge werden mit einer vorgesetzten freistehenden kombinierten Briefkasten, Klingel- und Gegensprechanlage, Electronic-Key als berührungsloses Zugangs-Kontrollsystem, mit Videoauge sowie elektrischen Türöffnern ausgestattet.

 

0.6 Außenliegender Sonnenschutz

 

Raffstoreanlagen an Fensteranlagen

Fensteranlagen erhalten in Teilen außenliegende, in die VHF-Fassade integrierte Raffstoreanlagen aus Aluminium, Standardfarbe laut Hersteller. Die Bedienung erfolgt über einen örtlichen Taster mit einem Elektromotor je Fensteranlage.

Rollladenanlagen an Fensteranlagen

Fensteranlagen erhalten in Teilen außenliegende, an den Fensterelementen befestigte Rollläden aus Aluminium mit eckigen Rollladenkästen, pulverbeschichtet. Die Bedienung erfolgt über einen örtlichen Taster mit einem elektrischen Elektromotor je Fensteranlage, teilweise über Gurtwickler.

 

0.7 Treppen

 

Die Geschosstreppen in den allgemeinen Treppenhäusern werden aus Stahlbeton, hergestellt. Die Laufunterseiten und Wandflächen werden gestrichen. Die Treppen erhalten einen wandmontierten Edelstahlhandlauf und beschichtete Stahl-Geländer an den freien Laufstellen.
Die Innentreppen der Maisonettewohnungen werden als Stahlkonstruktion mit Holzstufen aus Eiche hergestellt. Die Treppen erhalten ein lackiertes Stahlgeländer.

 

0.8 Schreinerarbeiten

 

Wohnungseingangstüren- innenliegend

Wohnungseingangstüren als Vollspantüren, mit CPL-Oberfläche, Farbton weiß. Zargen als Stahlumfassungen, weiß lackiert.
Die Drückergarnitur, Material Alu- Natur mit Langschild und Stahlabdeckung für den Sicherheitsprofilzylinder, abgestimmt auf die Gebäudeschließanlage. Zusätzlich mit 3-fach- Verriegelung und einem Türspion.

Wohnungseingangstüren- Laubengänge

Ausstattungen und Anforderungen wie „Wohnungseingangstüren innenliegend“ jedoch als Aluminiumkonstruktionen für den Außenbereich geeignet.

Wohnraumtüren

Die Wohnraumtüren, Konstruktion Röhrenspanplatte mit CPL- Oberfläche, Farbton weiß, Stahlumfassungszargen, weiß lackiert.
Drückergarnituren mit Rosetten, Material Alu- Natur, mit Bundbartschlössern und passenden Schlüsseln.
Türen erhalten über den Unterschnitt im Türblatt die notwendige Zuluftöffnung.

 

0.9 Malerarbeiten

 

Keller / Tiefgarage / Technik- und Nebenräume

Kellernebenräume, soweit vorhanden, erhalten einen weißen Wandanstrich mit Dispersionsfarbe einschließlich einer Sockelausbildung entsprechend dem Fußbodenbeschichtungssystem.

Treppenhäuser

Die Wände erhalten einen hellen Anstrich; Farbkonzept nach Angabe des Architekten.

Wohnräume

Die Deckenflächen der Wohnräume, Bäder und WCs werden gespachtelt und erhalten einen weißen Dispersionsfarbanstrich. Die Wandflächen der Wohnräume, in Teilbereichen der Bäder und WCs werden mit weißem Dispersionsfarbanstrich, seidenmatt, gestrichen.

 

1.0 Aufzugsanlagen

 

Personenaufzüge

Jeder Aufzug wird als maschinenraumloser Seilaufzug vorgesehen.
Als Innenausstattung kommen ein Edelstahlhandlauf, LED-Einbauleuchten, eine Edelstahlverkleidung der übrigen Wände, sowie ein Spiegel an der Kabinenwand gegenüber Kabinentür an Handlaufhöhe zur Ausführung.
Der Boden der Kabine wird mit Werkstein belegt, analog Treppenhäuser / Flure. Die Kabinen- und Schachttüren werden in Edelstahlbekleidung ausgeführt.

 

adam immobilien

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

0261/701007
Kontakt Kontakt